Mag. Barbara Kainz              Beraterin für Babys und Kinder Beratung §95 Abs1a AußStrG, hilft bei Problemen mit Kindern

" Impulse für einen harmonischen Alltag mit Kindern "


Hier sind Sie richtig, wenn Sie in Wien zu Themen rund um den Alltag mit Kindern Unterstützung, Hilfe und Rat suchen!

Mag. Barbara Kainz ist Ihre Beraterin für Babys und Kinder!                   Ich biete Beratung, Unterstützung und Erziehungshilfe bei Problemen mit dem Kind von der Geburt bis zur Pubertät als auch bei Scheidung von Minderjährigen nach §95 Abs1a AußStrG.

 

Wenden Sie sich vertrauensvoll an mich bei speziellen Herausforderungen mit Ihrem Kind!

 

* Oft ist man als Elternteil "einfach überfordert":

   "Es ist mir Alles zu viel!"

* Sie befürchten, Sie haben ein schwieriges Kind.

* Sie sind unsicher, ob und wie Sie in bestimmten   Situationen Grenzen setzen sollen. 

* Sie sind unsicher bei der Erziehung.

* Ihr Kind hört oft/meistens nicht auf Sie.

* Sie sind in der Trennungsphase und wissen nicht, wie Sie als Eltern damit umgehen sollen.

* Sie sind verzweifelt und suchen Unterstützung.


Mag. Barbara Kainz bietet Ihnen Unterstützung als Beraterin für Babys und Kinder, sowie Hilfe bei Problemen mit Kindern und schwierigen Kindern.

 

Bei mir erhalten Sie Hilfe und Unterstützung beim Aufbau einer guten und sicheren Bindung zu Ihrem Kind.

 

Ich helfe Ihnen, damit Sie als Mutter und Vater eine gute Beziehung zu ihrem Kind pflegen können.

 

Wenden Sie sich an mich bei Problemen Ihrer Kinder wie z.B. bei  Schlafproblemen oder Essstörungen.

 

Auch in der Trotzphase, der Eingewöhnung in eine Kindergruppe oder bei Schulproblemen unterstütze ich Sie gerne.

 

Eine besondere Herausforderung für Eltern stellt  später die Pubertät und das Ausziehen des Kindes von zu Hause dar. Auch bei diesen Herausforderungen bzw. Veränderungen kann ich Sie gut begleiten und unterstützen!

 

Kinderberatung geht einher mit Elternberatung: Wenden Sie sich an mich, wenn Sie das Gefühl haben, Sie brauchen mehr Nähe zu ihrem Kind.

 


Mag. Barbara Kainz bietet Beratung bei einvernehmlicher Scheidung mit minderjährigen Kindern an (§95 Abs1a AußStrG.) bzw. bei Problemen mit dem Kind bei Trennung und Scheidung der Eltern.

Ich bin eine vom Bundesministerium für Familien und Jugend empfohlene Beraterin bei Scheidung mit minderjährigen Kindern. Denn bei einer einvernehmlichen Scheidung muss sich ein solches Elternpaar VOR der Scheidung beraten lassen. Meine Beratungsstunden bei einer einvernehmlichen Scheidung werden vor Gericht anerkannt (§95Abs1a AußerStrG). 

Selbst wenn Sie als Eltern nicht verheiratet sind und sich "nur" trennen, ergeben sich für das Kind große Veränderungen. Ihr Kind ist dann kein Scheidungskind, sondern ein Trennungskind.

 

Wie sagen Sie das dem Kind am besten? Wie kommt Ihr Kind möglichst unbeschadet durch diesen Trennungsprozess? Sie erhalten wichtige Informationen für die vielen Umstellungen. Gemeinsam erarbeiten wir, wie Sie weiterhin guten Kontakt zu Ihrem Kind halten können.  

Nach der Trennung haben Sie wieder eine/n neuen PartnerIn. Wie sagen Sie das Ihrem Kind? Wie soll sich der neue Partner zu Ihrem Kind verhalten?

 


Mag. Barbara Kainz berät Sie gerne, wenn Sie Sorge um Ihr Kind haben, z.B. Ihr Kind isst nicht, schläft nicht, schwieriges Kind, zorniges Kind...

Sie befürchten, Ihr Baby trinkt bzw. isst nicht genug? Wenn Ihr Säugling viel weint und schreit, sodass Sie meinen, es könnte ein Schreibaby sein?  Oder Ihr Baby hat Schlafprobleme und Sie als Eltern leiden darunter. Ich berate Sie, wenn Ihr Kind Einschlafschwierigkeiten hat oder einen verkehrten Tag-Nacht Rhythmus.



Ich unterstütze Sie bei der Entwicklung Ihres Kindes, denn die verschiedensten Probleme werden sich mit dem Kind ergeben.

In den verschiedenen kritischen Phasen, in denen sich Ihr Kind weiterentwickelt, biete ich Unterstützung an: in der Trotzphase ("das trotzige Kind)", beim Sauber werden, bei einem sehr "zornigen Kind", wenn Kinder streiten, bei eifersüchtigen Kindern, in der Eingewöhnungsphase in eine Kindergruppe, oder in die Schule,  in der Vorpubertät und in der Pubertät selbst. Alle diese Themen sind eine besondere Herausforderung für das Elternpaar bzw. für Mutter und Vater selbst.

Sie bekommen von mir Hilfe und Unterstützung beim Aufbau einer guten Beziehung und Bindung zu Ihrem Kind. Ich helfe Ihnen, wie Sie als Mutter und als Vater eine gute Beziehung zu Ihrem Kind pflegen können. Wenden Sie sich an mich, wenn Sie das Gefühl haben, Sie brauchen mehr Nähe zu Ihrem Kind.


Probleme mit Kindern durch assistierte Befruchtung: IUI, IVF ICSI Kind, IMSI, Samen-, Eizellspende

 

Sie haben ein sogenanntes IUI, ICSI oder IVF Kind?

 

Mit mir können Sie offen darüber sprechen: 

als Zusatzqualifikation habe ich auf der Sigmund Freud Universität die Ausbildung zur BabyCare Beraterin mit dem

Schwerpunkt "assistierte Befruchtung" absolviert!

 

Denn obwohl die Anzahl der Kinder, die mit Hilfe der assistierten Befruchtung (IUI, IVF ICSI, IMSI) zur Welt kommen, im Steigen ist, ist dieses Thema heute immer noch  ein Tabu-Thema. Es ist in unserer Gesellschaft stark mit Scham besetzt. 

Nach wie vor ist es als betroffenes Elternpaar nicht üblich, über assistierte Befruchtung zu reden, sich zu outen - sehr oft auch nicht in der eigenen engsten Familie.

 

Müttern und Väter haben häufig das dringende Bedürfnis offen über Ihre Sorgen und Ängste zu sprechen.

 

 


Bei der psychosozialen Beratung bzw. Lebens- und Sozialberatung erhalten Sie beratende Unterstützung. Diese ersetzt keinen Arztbesuch oder Psychotherapie.